Großer Jubel bei den Teams von Kinoblindgänger und 48hearts productions!

Um einen schwarzen Konzertflügel herum stehen acht Personen, die ihre Gläser heben und in die Kamera lachen. Auf dem Flügel steht eine kleine Statue aus Bronze, die ADele.

Jetzt dürfen wir uns auch offiziell mit allen freuen über:

Die ADele in der Kategorie Dokumentation beim Deutschen Hörfilmpreis 2020 für unsere gemeinsam produzierte Audiodeskription (AD) für „Für Sama“!

Die Schauspielerin Bibiana Beglau hielt für uns die Laudatio und wir waren gerührt von ihren Worten! Hier ein kurzer Auszug:

“Mit Würde und Zärtlichkeit wird die kleine Sama in der Audiodeskription in Szene gesetzt, facettenreich werden die üppigen Farben beschrieben. Dieser Flut von widersprüchlichen Bildern, die dem Film zu eigen sind, folgt die Hörfilmfassung mit viel Feingefühl, dem richtigen Maß an Zurückhaltung durch die Sprecherin und einem sehr exakten Timing.”

Eigentlich hätte uns die ADele in dem gewohnt festlichen Rahmen der Preisverleihungen auf der großen Bühne überreicht werden sollen, bei der Gala am 17. März. Diese mußte aus bekannten Gründen abgesagt werden. Aber der DBSV ließ sich als Veranstalter eine sehr schöne Alternative einfallen.

Die Preisträgerinnen und Preisträger bekamen die ADele als Überraschungspaket zugeschickt. Unser ziemlich schweres haben wir eine nach dem anderen und acht an der Zahl in den loftigen Räumlichkeiten von speaker-search/ 48hearts vor laufender Kamera ausgepackt. Zum Vorschein kamen die stattliche ADele aus Bronze und fünf kleinere aus Keramik.

In unserem Videoclip für die Online-Preisverleihung kamen dann alle zu Wort, inklusive der Filmemacherin Waad al-Kateab, zugeschaltet aus London.

Nicht dabei sein konnten Lena Hoffmann (Redaktion), die Sprecherin Susanne Hauf und die Sprecher Pascal Cürsgen und Nico Birnbaum.

Und am 17. Juni um 18 Uhr, einen Tag vor dem Re-Start von „Für Sama“ in den Kinos, war es endlich soweit:
Die liebevoll vorbereitete und sympathisch von Steven Gätjen moderierte Online-Verleihung des Deutschen Hörfilmpreises 2020 war eröffnet!
Was sich die Gewinnerinnen und Gewinner in den Kategorien Kino, TV, Kinder-/ Jugendfilm, für den Publikumspreis und den Sonderpreis der Jury haben einfallen lassen, gibt es weiterhin hier zu bestaunen:

Hier die Online-Verleihung auch mit Gebärdensprache:

Dazu auch viele tolle Video-Botschaften von Prominenz aus Film, Politik und natürlich dem DBSV!
Ohne das Engagement des Human Rights Festival Berlin und die Unterstützung durch die Aktion Mensch wäre unser Erfolg beim Deutschen Hörfilmpreis 2020 nicht möglich gewesen. Hierfür noch einmal ein großes Dankeschön! Unser Dank gilt natürlich ebenso dem DBSV und der Jury für die Auszeichnung.

Auch allen anderen Preisträgern und Preisträgerinnen senden wir einen herzlichen Glückwunsch!

Das Foto zeigt v.l.n.r.: Gislinde Böhringer, Anna Ramskogler, Ralf Krämer, Barbara Fickert, Jörn Witt, Nadja Schulz-Berlinghoff, Sören Nehe, Andreas Sparberg. Auf dem Flügel die ADele in Bronze.

Zurück