Kinoblindgänger gemeinnützige GmbH

Was für ein April!

Vor einem Kalenderblatt des Monats April 2023 steht ein altes Zimmerthermometer aus Messing in Form einer Laterne. Der Zeiger steht auf 29 Grad.

„Für die Jahreszeit zu kühl“, war es an den meisten Tagen im April.
Das Team der Kinoblindgänger gGmbH kam dennoch besonders in der zweiten Hälfte des Monats, der nicht weiß, was er will, ganz schön ins Schwitzen. Es wußte nämlich ganz genau, was es wollte!

Erstens: Rechtzeitig vor der Verleihung des Deutschen Filmpreises am 12.05.2023 die 11 LOLA TALKS zu den nominierten Spiel-, Dokumentar- und Kinderfilmen barrierefrei in Blindgängerins YouTube-Kanal präsentieren!

Das hat trotz des extrem kleinen Zeitfensters vom 15. bis 30.04. geklappt, hier der Link zur Playlist:

https://www.youtube.com/watch?v=gRu61TjrIs&list=PLuMDSTYBbFSd5cdYetXdP0etgdWsXdzy9

Ermöglicht wurden die Audiodeskriptionen und erweiterten Untertitel für die TALKS durch das gemeinsame Engagement der Deutschen Filmakademie und der Kinoblindgänger gGmbH und wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit bei:

Anne Leppin & Maria Köpf (Projektleitung) und Marlen Richter (Producerin)
von der Deutschen Filmakademie
Text der Audiodeskription: Ralf Krämer
Redaktion: Die Blindgängerin
Sprecherin der Audiodeskription: Nadja Schulz-Berlinghoff
Erweiterte Untertitel: SUBS Hamburg
Technische Abwicklung/Sprachaufnahme/Mischung: speaker-search GmbH

Und was hat es mit den LOLA TALKS auf sich? Aufschluß gibt’s hier:

https://www.blindgaengerin.com/11-lola-talks-in-blindgaengerins-youtube-kanal/

Zweitens: Beim 52. Studierendenfilmfestival „Sehsüchte“,
Europas größtem internationalen Studentenfilmfestival,
mit zwei Aktivitäten auf das Thema „Barrierefreier Film“ aufmerksam machen!

Ankündigung unseres Workshops am 21.04. im Programm des Festivals zum Thema
„Filme barrierefrei, wie geht das?“:

„Wie wird Sound sichtbar und Animation hörbar? Das Team der Kinoblindgänger gGmbH erklärt, was wie zu tun ist, um Filme mit einer Audiodeskription (AD) und erweiterten Untertiteln (SDH) für Menschen mit Hör- und Sehbeeinträchtigung barrierefrei zu machen. Die Teilhabe am Kulturgut Film muß frühzeitig mitgedacht werden.“

Ralf Krämer (langjähriger Filmbeschreiber), Stephanie Georgi mit ihrer Expertise für erweiterte Untertitel und die Blindgängerin freuten sich über das große Interesse der erschienenen Studentinnen und Studenten der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF! Denn wie es in der Ankündigung heißt: Das Thema barrierefreier Film kann gar nicht früh genug mitgedacht werden!

Produktion und Bereitstellung der barrierefreien Fassung des Dokumentarfilms „Drei Frauen“ rechtzeitig zur Vorstellung am 22.04. beim Festival über die Greta App!

Wie die beiden Filme im letzten Jahr ist auch der berührende Film über das Leben und den Alltag von drei Frauen in einem ukrainischen kleinen Dorf eine großartige Auswahl aus den in der Sektion „Fokus Produktion“ gezeigten Filmen!
In dem Film, in dem ausschließlich ukrainisch gesprochen wird, macht das Aufgebot von sechs Sprecherinnen und Sprechern die Audiodeskription zu einem ganz besonderen und gefühlvollen Hörfilmerlebnis.
Informationen zum Film und den an der barrierefreien Fassung Mitwirkenden gibt es auf dieser Webseite unter „Projekte“.

Drittens: „Loriots große Trickfilmrevue“ zum Kinostart am 20.04.2023 barrierefrei erlebbar über die Greta App!

Bettina & Susanne von Bülow präsentieren einen Film von Peter Geyer mit den Trickfilmen von Loriot.

Marie, so nennt die Kinoblindgänger gGmbH ihre mit Spenden- und Sponsorengeldern produzierten barrierefreien Fassungen, präsentiert die Audiodeskription und die erweiterten Untertitel rechtzeitig zum Kinostart bei der Greta App!

„Ein Geschenk, ein Geschenk“, schrieb Jürgen Schulz-Lüdenscheidt in seinem Gastbeitrag bei der Blindgängerin.

https://www.blindgaengerin.com/loriots-grosse-trickfilmrevue/

Und hier ist der Link zur Playlist der barrierefreien Teaser:

https://www.youtube.com/watch?v=2NS2J73izxQ&list=PLuMDSTYBbFSfyW_QGxaSwWrZngf_nYjtX&index=1

Informationen zum Film und den an der barrierefreien Fassung Mitwirkenden sind bei „Projekte“ zu finden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

14 + zwanzig =

Scroll to Top