Auf einem Monitor ein Kinosaal, auf der Leinwand vor den leeren Sitzreihen das Logo der Kinoblindgänger. Links und rechts rote Vorhänge, an denen buntes Herbstlaub hängt. Vor dem Monitor sitzen in drei Reihen Kastanienmännchen mit Blick auf die Leinwand. Zu beiden Seiten liegen kleine Kürbisse. Eine Kastanienfrau mit langen blonden Haaren und einem roten Pfeifenreiniger als Schal steht davor mit Blick zur Kamera. Mit ihrem rechten Streichholzarm hält sie ein Kinoticket.

Kinoblindgängers Herbst-Aktion 2022

Was ist momentan sinnvoller, haben wir uns gefragt:Jetzt noch für einen rein internationalen Arthouse-Film, also ohne deutsche Beteiligung, eine barrierefreie Fassung zu produzieren?Oder stattdessen die dafür nötigen Gelder zu verwenden, um bereits vorhandene Audiodeskriptionen und erweiterte Untertitel von deutschen Filmproduktionen, oft auch mit internationaler Beteiligung, im Kinosaal tatsächlich zugänglich zu.